Menü

Ist es schöner am Ostufer oder am Westufer des Lago Maggiore?

Lago Maggiore

Der Lago Maggiore ist ein malerisch gelegener See an der Grenze zwischen der Schweiz und Italien. Das Ostufer liegt auf italienischer Seite in der Lombardei, während sich das Westufer im Piemont befindet. Die Unterschiede zwischen dem Ostufer und dem Westufer des Lago Maggiore sind sowohl hinsichtlich der Natur als auch bezüglich des kulturellen Angebots beträchtlich.

Die Frage, ob es am Ostufer oder am Westufer des Lago Maggiore schöner ist, beantworten naturverbundene Outdoor-Aktivisten und eingefleischte Kulturfans unterschiedlich. Das Westufer ist ganz auf Tourismus ausgerichtet und bekannt für seine prächtigen Villen, luxuriösen Hotels und die berühmten botanischen Gärten der Borromäischen Inseln. Das Ostufer des Lago Maggiore zeichnet sich durch seine rauen und ursprünglichen Natur- und Berglandschaften aus.

Die Entscheidung, welches Ufer des Lago Maggiore Ihr persönlicher Favorit ist, bleibt ganz Ihnen selbst überlassen. Wir stellen Ihnen die Vorteile des lombardischen und des Ufers im Piemont vor. Finden Sie hier die Inspiration für Ihren nächsten Urlaub in einem Ferienhaus am Lago Maggiore.

Das wilde Ostufer des Lago Maggiore

Das Ostufer des Lago Maggiore, auch als lombardisches Ufer bekannt, zeichnet sich durch eine naturbelassene Uferlandschaft aus. Hier befinden sich viele kleinere und größere Strände, die zum Erholen einladen. Im Vergleich zum Westufer geht es am Ostufer beschaulich zu. Die Landschaft ist rauer und ursprünglicher, besonders im Norden, wo das Ufer sehr steil ist und alpine Züge trägt. Das Hinterland, mit seinen über 1.000 Meter hohen bewaldeten Bergen und den Tälern Valcuvia, Valtravaglia und Val Veddasca, die bis an den See heranreichen, bietet eine ruhige und beschauliche Atmosphäre. Ausufernder Tourismus findet hier nicht statt, und man sucht vergebens nach Grandhotels oder prächtigen Villen wie in Stresa. Abgesehen von Luino und Laveno gibt es überwiegend kleine Orte ohne spezielle Sehenswürdigkeiten, was dem Ostufer den Beinamen „sponda magra“, das mageres Ufer, eingebracht hat.

Das Westufer: Die Touristenhochburg des Lago Maggiore

Im Gegensatz zum Ostufer ist das Westufer, das piemontesische Ufer, lebhafter und touristisch stärker erschlossen. Es ist bekannt für seine prächtigen Villen, luxuriösen Hotels und die berühmten botanischen Gärten der Borromäischen Inseln. Das Westufer bietet eine Vielzahl von kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten, darunter das berühmte Stresa und die charmanten Städte Cannobio und Verbania. Die Landschaft ist geprägt von sanften Hügeln, die sich bis hinauf nach Laveno erstrecken, und empfängt seine Gäste mit einer Mischung aus mediterranem Flair und alpiner Schönheit. Während das Ostufer für seine ruhigen Strände und die Möglichkeit, die Natur zu genießen, geschätzt wird, bietet das Westufer eine breitere Palette an Freizeitaktivitäten. Von Bootsfahrten zu den Inseln bis hin zu Wanderungen in den Bergen gibt es hier mehr Möglichkeiten für aktive Erholung, Sightseeing und ausgedehnte Shopping-Touren.

Einsiedelei am Lago Maggiore

Freizeitmöglichkeiten am Ostufer

Das Ostufer des Lago Maggiore bietet eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten, die sich teilweise ganz grundlegend von den Freizeitaktivitäten auf der gegenüberliegenden Uferseite unterscheiden.

  • Wassersport: Der Lago Maggiore ist ein Paradies für Wassersportler. Einrichtungen wie die Wind- und Kitesurfschule „La Darsena“ ermöglichen es den Besuchern Windsurfen und Kitesurfen zu lernen oder ihre Fähigkeiten zu verbessern. Der See bietet auch ideale Bedingungen zum Segeln, Schwimmen und Bootfahren.

  • Wandern und Radfahren: Am lombardischen Ufer des Lago Maggiore gibt es zahlreiche Wander- und Radwege, auf denen Sie die Schönheit der Region genießen können. Ein herausragendes Beispiel ist die Giro del Sole Rundwanderung bei Agra. Der Weg beginnt am Rathausplatz in Agra und schlängelt sich um den Hügel Ronchetti, wo Sie an den Aussichtspunkten Belvedere Viandelli und Belvedere Zucoli Augustus die fantastische Aussicht auf die unverschämt blaue Wasserfläche genießen können.

  • Relaxen am Strand: Am Ostufer des Lago Maggiore gibt es eine Vielzahl von Stränden, die selbst in der Hochsaison nicht überlaufen sind. In der Gemeinde Maccagno con Pino e Veddasca befindet sich der kleine Kiesstrand Lido di Zenna, der für sein beneidenswertes Panorama bekannt ist. Am Ende der Seepromenade von Luino gelegen, bietet der gut ausgestattete Strand Le Serenelle die Möglichkeit, Liegen und Sonnenschirme zu mieten.

  • Kulturgenuss: Das Ostufer des Lago Maggiore beherbergt einige kulturellen Attraktionen. Die Collegiata von San Vittore in Brezzo di Bedero ist ein historisches Juwel mit beeindruckenden Fresken und einer antiken Orgel. Die Festung Rocca di Angera, auch bekannt als Rocca Borromeo, ist eine historische Burg, die majestätisch auf einem Hügel am östlichen Ufer des Lago Maggiore thront. Sie befindet sich in der Stadt Angera in der Provinz Varese und bietet einen atemberaubenden Blick auf den See.

Freizeitmöglichkeiten am Westufer

Das Westufer des Lago Maggiore ist eine Region voller Leben und Aktivitäten. Hier kommen alle Altersklassen auf ihre Kosten, denn das Angebot an Freizeitmöglichkeiten reicht von der Wanderung bis zum Besuch eines Musikfestivals.

  • Wandern und Naturerkundungen: Das Westufer ist umgeben von beeindruckenden Bergen und Tälern, die zu Erkundungen einladen. Der Nationalpark Val Grande ist ein Muss für Naturliebhaber und bietet unberührte Waldflächen und Wanderwege. Das Val Cannobina und das Valle Vigezzo sind malerische Täler, die mit ihren Nebelwolken und grünen Landschaften zum Wandern einladen. Der Monte Mottarone verspricht atemberaubende Aussichten und ist sowohl im Sommer als auch im Winter ein beliebtes Ausflugsziel.

  • Wassersport: Der Lago Maggiore ist ideal für Wassersportarten wie Schwimmen, Segeln, Windsurfen und Wasserski geeignet. Das klare Wasser des Sees bietet perfekte Bedingungen für diese Aktivitäten. Das Erlebnisbad Lido Locarno ist ein Highlight für Familien und bietet neben Schwimmbecken auch Spaß und Entspannung.

  • Kulturelle Entdeckungen: Das Westufer ist reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten. Die Borromäischen Inseln mit ihren prächtigen Palästen und Gärten sind ein Symbol der Region und ziehen jährlich Tausende von Besuchern an. Das Hutmuseum Ghiffa und die Casa Serodine in Ascona geben Einblicke in die lokale Geschichte und Kunst.

  • Abenteuer und Adrenalin: Für diejenigen, die nach einem Adrenalinschub suchen, bietet der Monte Carza Kletterrouten und Paragliding-Möglichkeiten. Die Cardada ist ein Aussichtspunkt, der nicht nur für seine Schönheit, sondern auch für die Möglichkeit zum Paragliding bekannt ist.

  • Bunte Wochenmärkte: Das Westufer des Lago Maggiore ist bekannt für seine lebhaften Märkte. Der Wochenmarkt in Cannobio ist einer der größten Märkte der Region und bietet eine Vielzahl von lokalen Produkten. Da Sie in einem Urlaub in einem Ferienhaus am Lago Maggiore Selbstversorger sind, ist der Markt die perfekte Anlaufstelle. Während der Weihnachtszeit verwandelt sich das Westufer in ein Lichtermeer und es finden zahlreiche Weihnachtsmärkte statt.

  • Kunst und Musik: Das Westufer des Lago Maggiore ist auch ein Zentrum für Kunst und Musik. Das jährliche Filmfest von Locarno und die Konzerte an der Piazza Grande sind nur einige der kulturellen Highlights, auf die Sie sich in Ihrem Urlaub in einer Ferienwohnung am Lago Maggiore freuen dürfen.

Rocca di Angera

Städte und Dörfer am Ostufer des Lago Maggiore

Am Ostufer des Lago Maggiore, wo die Berge auf das Wasser treffen, befinden sich malerische Städte und Dörfer, die sowohl mit Ruhe, als auch mit kultureller Vielfalt punkten. Luino, das größte Städtchen am Ostufer, ist berühmt für seinen wöchentlichen Markt, der jeden Mittwoch stattfindet und Besucher aus der ganzen Region anzieht. Mit seiner schönen Uferpromenade, den historischen Gebäuden und dem lebhaften Hafen ist Luino ein pulsierendes Herz der Region

Laveno-Mombello ist ein weiteres Juwel am Ostufer. Es bietet eine einzigartige Mischung aus Tourismus und Industrie und ist der Hauptzugangspunkt für die Fähren, die über den See nach Verbania und zu den Borromäischen Inseln fahren. Die Stadt verfügt über eine Seilbahn, die Sie auf den Sasso del Ferro bringt, wo Sie einen atemberaubenden Blick auf den See und die Alpen genießen können.

Ein ruhiger, malerischer Ort, der für seine entspannte Atmosphäre und seine schönen Strände bekannt ist, trägt den Namen Porto Valtravaglia. Die Stadt blickt auf eine bewegte Geschichte zurück und beherbergt einige beeindruckende Villen aus dem 19. Jahrhundert.

Angera, am südlichen Ende des Sees gelegen, ist berühmt für die Rocca di Angera, eine gut erhaltene mittelalterliche Burg, die heute ein Museum beherbergt. Die ältesten Teile der Burgmauern stammen aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Die Stadt verfügt über einen charmanten Hafen und eine reizvolle Altstadt.

Das verwinkelte und fast autofreie Dorf Pino sulla sponda orientale del Lago Maggiore thront auf einem markanten Felsvorsprung und trägt den längsten Ortsnamen in ganz Italien. Von hier aus können Sie einen atemberaubenden Blick auf den See und die gegenüberliegenden Orte Ascona und Brisago genießen.

Das Ostufer des Lago Maggiore ist eine Region voller Charme, die sich ihren ursprünglichen Charakter bis heute bewahrt hat. In den Städten und Dörfern treffen Sie auf das echte, unverfälschte Gesicht des oberitalienischen Sees.

Lago Maggiore Insel

Städte und Dörfer am Westufer des Lago Maggiore

Das Westufer des Lago Maggiore ist gesäumt von charmanten Orten, die sowohl mit historischer Bedeutung als auch mit natürlicher Schönheit überzeugen. In den Städten und Dörfern ist es in der Hauptsaison deutlich voller als in den Ortschaften am gegenüberliegenden Ostufer.

Cannero Riviera ist bekannt für sein mildes Klima und die üppige Vegetation. Die Ruinen der Castelli di Cannero, Zeugen mittelalterlicher Geschichte, liegen auf zwei Inseln vor der Küste und sind ein beliebtes Ziel für Bootsausflüge. Die Uferpromenade von Cannero Riviera lädt zu entspannten Spaziergängen ein.

Arona ist das größte Handels- und Touristenzentrum am südlichen Ende des Sees. Die Stadt ist reich an Geschichte und Kultur und wird von der imposanten Statue des Heiligen Carlo Borromeo überragt. Arona ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und empfängt seine Besucher mit einer lebendigen Atmosphäre und zahlreichen Geschäften und Restaurants.

Eine der schönsten Uferpromenaden am Lago Maggiore hat Cannobio zu bieten. Die Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück, die bis in die römische Zeit zurückreicht. Durch die Altstadt schlängeln sich enge Gassen, die von historischen Gebäuden gesäumt werden. Der Sonntagsmarkt von Cannobio ist weit über die Grenzen hinaus bekannt und zieht Besucher aus zahlreichen Regionen an.

Verbania, oft als "Garten am See" bezeichnet, ist die größte Stadt am Lago Maggiore und bekannt für ihre botanischen Gärten der Villa Taranto. Die Stadt entstand aus dem Zusammenschluss mehrerer Ortschaften und bietet eine Vielzahl an kulturellen Attraktionen wie die Villa Giulia, das Museo del Paesaggio und die Chiesa di Madonna di Campagna.

Diese Orte am Westufer des Lago Maggiore liegen eingebettet in eine atemberaubende Landschaft und bieten eine perfekte Mischung aus Entspannung, Kultur und Geschichte. Jeder Ort hat seinen individuellen Charme und Charakter.