Menü

Die 6 schönsten Orte an der Dubrovnik Riviera

Die Dubrovnik Riviera erstreckt sich zwischen der Mündung des Flusses Neretva und dem südlichsten Punkt der Halbinsel Pevlaka. Die Küste ist wild zerklüftet, mit spitzen Karstfelsen, Olivenhainen, Weingärten und malerischen Badebuchten an der Adria.

Wir stellen Ihnen die sechs schönsten Orte an der Dubrovnik Riviera vor.

Dubrovnik Beach

1. Trsteno – verträumter Küstenort mit botanischem Garten

Trsteno ist verträumte kleine Ortschaft an der dalmatinischen Adriaküste, die sich etwa 18 Kilometer nordwestlich von Dubrovnik befindet. Der Ort mit seinen gut 230 Einwohnern ist berühmt für das Arboretum, den ältesten botanischen Garten an der östlichen Adriaküste. Das Arboretum wurde im 15. Jahrhundert von der Adelsfamilie Gučetić-Gozze angelegt, die hier ihren Sommersitz hatte und den Garten mit Gewächsen aus verschiedenen Teilen der Welt bepflanzte.

Zum Baden und Schnorcheln lädt die kleine Hafenbucht von Trsteno ein. Die Bucht ist von felsigen Klippen umgeben, die einen wunderschönen Blick auf das Meer und die Insel Šipan gegenüber bieten. Hier starten Bootstouren, die zu den umliegenden Inseln und Buchten führen. Ein weiterer interessanter Ort in Trsteno ist die Ölmühle, die ein Zeugnis der traditionellen Lebensweise der Einheimischen ist. Die Ölmühle ist noch in Betrieb und stellt hochwertiges Olivenöl her, das Sie vor Ort erwerben oder probieren können.

Arboretum – botanischer Garten und Game-of-Thrones-Drehort

Das Arboretum in Trsteno ist ein einzigartiger botanischer Garten an der dalmatinischen Küste, der zu den ältesten und schönsten seiner Art gehört. Er wurde im 15. Jahrhundert von der Adelsfamilie Gučetić-Gozze gegründet. Das Arboretum beherbergt mehr als 400 verschiedene Arten von Bäumen und Pflanzen, die sowohl mediterranen als auch tropischen Ursprungs sind. Zu den Attraktionen des botanischen Gartens gehören zwei über 500 Jahre alte Platanen, die den Hauptplatz von Trsteno schmücken und einen Stammdurchmesser von über fünf Metern haben.

Im Arboretum gibt es einen Neptunbrunnen, eine Grotte, eine Kapelle, eine Ölmühle und die ehemalige Sommerresidenz der Adelsfamilie, die heute ein Museum ist. Fans der Fernsehserie „Game of Thrones“ werden einige Orte bekannt vorkommen. Teile des botanischen Gartens dienten als Kulisse für Szenen, die in den Palastgärten von Königsmund spielten. Das Arboretum ist jeden Tag geöffnet und ein erstklassiges Ausflugsziel, wenn Sie den Urlaub in einem Ferienhaus in Dubrovnik verbringen. 

Strände in Trsteno

Trsteno hat einige reizvolle Strände zu bieten, die zum Sonnenbaden und Schwimmen einladen. Arboretum Beach ist ein kleiner Felsstrand, der sich unterhalb des Arboretums befindet. Der Strand ist nur über einen Fußweg vom botanischen Garten aus erreichbar. Er ist ideal für Naturliebhaber geeignet, die die Pflanzenwelt des Arboretums bewundern und gleichzeitig eine entspannte Auszeit am Meer genießen wollen. In einer kleinen Hafenbucht, die von felsigen Klippen umgeben ist, liegt der Strand Veliki Zal. Er ist kieselig und das Wasser ist kristallklar. In direkter Nachbarschaft befindet sich der kleine Strand Mali Zal. Er liegt etwas versteckt und ist daher weniger besucht. Der Strand ist ideal für Familien mit Kindern geeignet, da das Wasser flach ist und sich schnell erwärmt.

2. Srebreno – ehemaliges Fischerdorf an einer malerischen Bucht

Srebreno ist ein ehemaliges Fischerdorf, das im Zupski Zaliv liegt, ca. 10 km südlich von Dubrovnik. Mit Mlini, dem bekannteren Nachbarort, ist das ehemalige Fischerdorf über eine reizvolle Uferpromenade verbunden. Srebreno wurde im 13. Jahrhundert zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Heute ist Srebreno ein Ort für einen entspannten Familienurlaub in einer wunderschönen Landschaft, die aus hohen Bergen an der Landseite und der kobaltblauen Adria an der Seeseite besteht.

Eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Srebreno ist die Herz-Jesu-Kirche, die im 20. Jahrhundert der Dichter und Pfarrer Silvio Milosavić errichten ließ und die ein wichtiges religiöses und kulturelles Zentrum der Gemeinde ist. Die Kirche beeindruckt durch ihre Architektur und die kunstvollen Fresken im Inneren. Das Gotteshaus beherbergt auch einige Kunstwerke, wie die Statue des Heiligen Antonius von Padua, die von dem berühmten Bildhauer Ivan Meštrović geschaffen wurde.Ein Spaziergang durch die engen Gassen von Srebreno führt die Besucher zu charmanten Plätzen und historischen Gebäuden, die die Geschichte und Traditionen der Region widerspiegeln.

Sommerspaß am Strand von Srebrena

Srebreno ist bekannt für den wunderschönen Strand, der sich im Zentrum der Ortschaft befindet. Er besteht aus feinem Kies und in dem glasklaren Wasser kommen nicht nur Schnorchel-Fans auf ihre Kosten. Der Strand punktet mit einer erstklassigen Infrastruktur und es werden abwechslungsreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten für große und kleine Badegäste geboten. Es gibt einen Kajak- und einen Tretbootverleih vor Ort. Im Wasser lädt ein Miniatur-Aquapark die jüngsten Besucher zum Planschen und Toben ein.

Entlang der Strandpromenade laden ansässige Restaurants, wie z.B. das Restaurant Lungo Mare und eine Pizzeria zum Verweilen und zum Genuss regionaler Spezialitäten ein. Ein großes Plus des Strandes ist die Barrierefreiheit. Es existiert ein barrierefreier Zugang und es gibt einen Lift, über den Menschen mit körperlichen Einschränkungen in das Wasser gelangen. Hunde sind am Strand von Srebrena nicht erlaubt, da es sich um einen offiziell ausgewiesenen Badestrand handelt.

Cavtat

3. Cavtat – das mediterrane Juwel an der Dubrovnik Riviera

Cavtat ist eine kleine Stadt an der dalmatinischen Küste, die für ihre malerische Altstadt, ihre reizvolle Uferpromenade und ihre faszinierende Unterwasserwelt bekannt ist. Das Städtchen ist ein mediterranes Juwel und blickt auf eine lange Geschichte zurück, die bis in die Antike zurückreicht, als die Stadt unter der Bezeichnung Epidaurus bekannt war. Im Laufe der Jahrhunderte wurde Cavtat von verschiedenen Völkern und Kulturen beeinflusst. Griechen, Römer, Slawen, Venezianer, Franzose, Österreicher und Kroaten hinterließen ihre Spuren in dem 1500-Einwohner-Städtchen. Heute ist Cavtat ein beliebtes Urlaubsziel, das seinen Besuchern eine malerische Altstadt, eine schöne Uferpromenade, eine üppige Vegetation und eine faszinierende Unterwasserwelt bietet.

Malerische Altstadt mit Uferpromenade

Die Altstadt von Cavtat erstreckt sich rund um den malerischen Boots- und Yachthafen, der von zwei Landzungen, windgeschützt, in Form eines Hufeisens eingeschlossen wird. Die Altstadt gleicht einem großen Freilichtmuseum, das viele historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten beherbergt. Zu den Highlights gehört die Kirche St. Nikolaus aus dem 18. Jahrhundert, die mit einer barocken Innenausstattung und wertvollen Gemälden überzeugt. Ein weiteres schmuckvolles Bauwerk ist das Mausoleum der Familie Račić. Das Gebäude wurde 1922 vom berühmten kroatischen Bildhauer Ivan Meštrović entworfen und thront auf einer Anhöhe über dem Stadtgebiet.

Die Uferpromenade von Cavtat zählt zu den schönsten dieser Art in Dalmatien. In einem der zahlreichen Restaurants, Cafés und Bars können Sie die lokale Küche kennenlernen und den Blick auf das Meer genießen. Auf dem türkisfarbenen Wasser dümpeln Fischerboote neben Motorjachten und eine venezianisch geprägte Häuserfront bildet die Kulisse.

Strände in der Umgebung von Cavtat

Cavtat ist ein idealer Ort für alle, die das warme, kristallklare Wasser der Adria und die Sonne lieben. Rund um die Altstadthalbinsel erstrecken sich mehrere Strände und Buchten, die zum Baden, Schnorcheln und Sonnenbaden einladen. Die Strände von Cavtat bestehen meist aus Kies oder Fels, sind aber allesamt sauber und gepflegt. Im Norden des Städtchens befindet sich der Strand Zal, der vor allem bei Familien mit Kindern beliebt ist. Es handelt sich um einen feinen Kieselstrand, der im Meer in einige sandige Abschnitte übergeht.

Der Strand Rat liegt auf einer bewaldeten Halbinsel in einer idyllischen Bucht. Der Strand ist ein gepflegter Betonstrand mit Treppen, die ins Meer führen. Das Wasser ist glasklar und schimmert türkisfarben im hellen Sonnenlicht. Der Strand Plaza Kamen Mali ist ein ruhiger und entspannter Ort, an dem Sie die Sonne und das Meer genießen können. Am Strand gibt es Sonnenschirme und Liegen zum Ausleihen.

4. Molunat – die unentdeckte Perle

Molunat, eine bezaubernde Ortschaft in Dalmatien, liegt an der südlichen Adriaküste und ist ein Juwel, das oft von Touristen übersehen wird. Die Lage von Molunat ist idyllisch, etwa 38 Kilometer südlich von Dubrovnik. Vor Molunat breitet sich die kobaltblaue Wasserfläche der Adria aus. Die Gemeinde gehört zur Gespanschaft Dubrovnik-Neretva und ist für ihre unberührte Natur, die malerischen Strände und den historischen Charme bekannt. Sandstrände, dichte Pinienwälder und traumhaft blaues Meer, eingehüllt in den bezaubernden Duft mediterraner Kräuter und Zitrusblüten, schaffen die Voraussetzungen für einen Traumurlaub in einem Ferienhaus in Dalmatien.

Molunat ist das perfekte Ziel für Reisende, die auf der Suche nach einem aktiven Urlaub sind. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung: Tauchen, Angeln, Segeln oder Surfen stehen in den Sommermonaten auf dem Plan. Mehrere Trails in den Bergen eignen sich ideal zum Mountainbiken. Da in der Gegend keine kalten Winde wehen, beginnt die Badesaison in Molunat bereits Anfang Mai und das Meer ist bis Ende Oktober angenehm warm.

Strände in Molunat

In der Umgebung von Monulat liegen einige reizvolle Strände, an denen sich in den Sommermonaten Einheimische und Toristen einfinden. Der Strand Puč in Molunat ist ein schöner Kiesstrand, der sich im Norden der kleinen Ortschaft an der dalmatinischen Küste befindet. Der Strand ist etwa 100 Meter lang und bietet einen herrlichen Blick auf die Bucht von Molunat und die vorgelagerten Inseln. Der Strand ist ideal für Familien mit Kindern geeignet, da das Wasser flach und klar und der sandige Meeresboden angenehm zu begehen ist.

Ein winziges Strandparadies neben dem Hafen ist der Strand Smokvica. Er liegt direkt an der Uferstraße und verfügt über mehrere Einstiege über Steintreppen. Der Strand besteht aus einem Sand-/ Kiesgemisch, das von einigen vereinzelt herumliegenden Felsbrocken unterbrochen wird. Vor Ort gibt es einen Wassersportveranstalter, der Jetskis und Kayaks vermietet. In der Bucht Podmetale befindet sich ein ca. 30 m langer Betonstrand, an dem das Baden im Meer ebenfalls möglich ist.

Adria Kroatien

5. Slano – romantische Ortschaft mit Kiesstränden

Die Ortschaft Slano ist ein kleines Paradies für Urlauber, die dem Alltag für eine Weile entfliehen wollen. Wenn Sie ein Ferienhaus in Dubrovnik gemietet haben, eignet sich das 500-Seelen-Dorf hervorragend als Ausflugsziel. Slano ist umgeben von Hügeln, die mit Pinien, Olivenbäumen und Weinreben bewachsen sind. Die Bucht von Slano ist etwa zwei Kilometer lang und bietet einen schönen Blick auf das Meer und die vorgelagerten Inseln. Die Ortschaft liegt rund 30 km nordwestlich von Dubrovnik und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Im 14. Jahrhundert wurde Slano Teil der Republik Dubrovnik und erlebte in dieser Zeit eine Blütezeit. Der Ort war der Sitz eines Rektors, der die Verwaltung der Republik in dieser Region übernahm. Aus dieser Zeit stammen auch einige Baudenkmäler, wie der Rektorenpalast.

Sehenswürdigkeiten in Slano

Slano bietet seinen Besuchern eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten. Der Rektorenpalast ist das dominierende Bauwerk in der Innenstadt. Er stammt aus dem 15. Jahrhundert und ist ein herausragendes Beispiel für die gotische Architektur. Der Palast diente als Residenz und Amtssitz des Rektors der Republik Dubrovnik. Heute beherbergt er ein Museum, das die Geschichte und die Kultur von Slano zeigt.

Die Franziskanerkirche stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist dem heiligen Hieronymus geweiht. Die Kirche wurde im romanischen Stil erbaut und besitzt einen Glockenturm, der aus dem 18. Jahrhundert stammt. In der Kirche befinden sich mehrere Kunstwerke, wie ein Altarbild von Nikola Božidarević, ein Kruzifix aus dem 15. Jahrhundert und mehrere frühchristliche Sarkophage.

Ein Beispiel für die Renaissance-Architektur in Slano ist das Sommerhaus der Familie Ohmučević, das aus dem 16. Jahrhundert stammt. Das Sommerhaus war ein Landsitz der Familie Ohmučević, die einst zu den angesehensten Familien gehörte. Das Bauwerk verfügt einen Innenhof, einen Garten und einen Weinkeller. Heute wird es für kulturelle Veranstaltungen genutzt.

Traumstrände an der Adria

Slano verfügt über mehrere Strände, die im Sommer zum Relaxen und Schnorcheln einladen. Die Strände bestehen meist aus einem Kies-/ Sandgemisch und überzeugen mit einer Top-Wasserqualität. Vor Ort finden Sie verschiedenen Einrichtungen wie Liegestühlen, Sonnenschirmen, Duschen, Toiletten oder Bars vor. Der Strand Grgurići ist ein langer und breiter Kiesstrand, der sich im Zentrum von Slano befindet. Er ist ideal für Familien mit Kindern geeignet, da er einen flachen Zugang zum Meer bietet und über einen Spielplatz und einen Wasserpark verfügt.

Kosmatovica Beach ist ein kleiner und ruhiger Kiesstrand ist, der sich am Ende der Bucht von Slano befindet. Der Strand ist ideal für Paare oder Erwachsene geeignet, die Ruhe und Privatsphäre suchen. Der Strand ist umgeben von Pinien, die Schatten spenden. Es gibt eine Bar, die Getränke und Snacks verkauft. Ein kleiner und gemütlicher Sandstrand trägt den Namen Banja. Er befindet sich in der Nähe des gleichnamigen Dorfes und ist ideal für junge Leute oder Gruppen geeignet, die Spaß und Unterhaltung suchen.

6. Mlini – Adriaromantik in Dalmatien

Mlini ist eine idyllische Ortschaft an der dalmatinischen Küste, die nur 10 Kilometer von der berühmten Stadt Dubrovnik entfernt liegt. Rund 1.000 Menschen leben in dem ehemaligen Fischerdorf, das seinen Namen alten Mühlen verdankt, die in der Umgebung in großer Anzahl vorhanden waren. Die wechselvolle Geschichte der Ortschaft reicht bis in die Antike zurück, als hier die Illyrer siedelten. Später gehörte Mlini zum Römischen Reich, zum Byzantinischen Reich, zur Republik Ragusa und zum Osmanischen Reich. Im späten 19. Jahrhundert begannen wohlhabende Bürger aus Dubrovnik damit, ihre Sommerresidenzen in dem Ort zu errichten.

Sehenswürdigkeiten in Mlini

Mlini bietet seinen Besuchern zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Das Wahrzeichen der Ortschaft sind die alten Mühlen, die heute noch besichtigt werden können. Eine weitere Attraktion ist die Kirche des Heiligen Hilarius, die im 15. Jahrhundert erbaut wurde. Das Gotteshaus beherbergt eine kostbare Sammlung von Gemälden und Skulpturen. Ebenfalls sehenswert sind die Kirche der Heiligen Rocco, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde, und die Kapelle der Heiligen Anna, die aus dem 18. Jahrhundert stammt.

Strandparadiese an der Adria

Mlini hat viele schöne Strände und Buchten zu bieten, die sich perfekt zum Sonnenbaden und Schwimmen eignen. Der Strand Strijezice befindet sich westlich vom Ortszentrum und teilt sich in die Abschnitte velika plaza (großer Strand) und mala plaza (kleiner Strand). Der Boden besteht aus Kies und das Wasser ist kristallklar. Der Strand ist ideal für einen ruhigen und entspannten Tag am Meer abseits des Massentourismus geeignet. Zwischen dem Strand Strijezice und dem Hafen von Mlini befindet sich der Strand Plivaliste. Er ist felsig und das Wasser ist tief. Wer gerne von den Felsen ins Meer springt oder schnorchelt, ist hier goldrichtig. Der Strand Astarea befindet sich östlich vom Hafen von Mlini und verläuft bis zu den Hotelanlagen Villas Mlini und Astarea. Er besteht aus einem Sand-Kiesel-Mix und fällt flach in das Meer ab.